Was so alles geschah

Moderator: Entlemax

Was so alles geschah

Beitragvon Bergziege » 8. Mai 2013, 09:31

Nachdem ja hier eine lange schöpferische Pause war, interessiert es mich, was so alles passiert ist.
Ich beginne mal.

Wir haben im Sommer 2012 in unserem Urlaub einen Abstecher nach Untererla gemacht und unsere Claudi besucht. Es war eine tolle Zeit, die ich nicht missen möchte. Ich erinnere mich gern an diese herrlichen Tage. Und geiles Wetter hatte Claudi auch bestellt.
Im Oktober haben wir aus der Reptilienauffangstation in München 2 Rippenmolche zu uns geholt. Ich frage mich, wer und warum solche Tier wo aussetzt und wer und wie man diese Tiere findet ...
Auch im Oktober haben wir ein 1.000m² großes Grundstück angemietet. Der Vormieter wollte schnell noch die Hasen abschlachten, bevor er das Grundstück verlässt. Das konnten wir aber nicht zulassen und haben die Hasen "adoptiert". Das Grundstück ist nun entrümpelt und eingezäunt. Unsere 3 Fellnasen genießen es, sich auf dem Gelände austoben zu können und ohne Leine frei laufen zu können.
Für 6 Hasen haben wir ein Gehege gebaut, welches wir in nächster Zeit erweitern wollen. So können wir evtl. weitere NotHasen aufnehmen. Vielleicht auch etwas Federvieh.
Wir haben vor, eine kleine Auffangstation für Kleintiere zu führen. Der Anfang ist gemacht. Und es geht sich gut an.....

Na und bei uns Menschen ... GöGa hat ein neues Knie bekommen und kann sich nun voll reinknieen in das was kommt.....

Wie ist es Euch so ergangen ohne Entlemax? Wobei ... im FB ist er ja aktiv. Und das wird er auch bleiben.
Das Forum soll jetzt wiederbelebt werden, um Leuten, die - wie ich keinen Bock auf FB haben - die Möglichkeit zu geben, sich über das Recht der Tiere auf Leben auszutauschen.

LG Gabi
Benutzeravatar
Bergziege
Beiträge: 641
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was so alles geschah

Beitragvon claudi 1 » 8. Mai 2013, 10:12

Ja Gabilein,
ich denke auch noch oft an euren Urlaub bei mir zurück, war einfach nur schön euch endlich mal persönlich kennen zu lernen.

Tja was gibt es sonst noch Neues bei mir ... Nici hat im Juli 2012 ihren Führerschein gemacht und ich muss nun nicht mehr ständig Privattaxi spielen, das hat schon was und einen eigenen fahrbaren Untersatz hat sie auch seit September, Mannis Nichte hat sich ein neues Auto zugelegt, war ein Schnäppchen da musste sie zuschlagen und so kam Nici zu ihrem eigenen Auto, Manni hat es ihr abgekauft und Nici geschenkt, Peggy, so hat Nici ihren Schlitten getauft, ist zwar schon ein älteres Modell, aber hat sie bis jetzt noch nie im Stich gelassen, klopfen wir mal auf Holz, dass es dabei bleibt ...

Ansonsten ist bei mir nicht allzuviel passiert, meinen Miezen geht es gut und dem Rest der Familie auch.

Leute ich finde es wirklich schön, dass wir jetzt wieder über unser Forum Kontakt haben.

Und Danke Gabi, ich bin nämlich auch kein Fan von FB, ist einfach nicht mein Ding.

Lg Claudi
Benutzeravatar
claudi 1
Beiträge: 205
Registriert: 05.2013
Wohnort: Maria Taferl, Österreich
Geschlecht: weiblich

Re: Was so alles geschah

Beitragvon Twiggy1 » 9. Mai 2013, 16:54

Okay ihr Beiden,dann werde ich auch erzählen was so alles bei uns los war.
Also das meine Mutti im Jahr 2011 verstorben war wisst ihr ja schon,
nun nur 5 Monate später verstarb auch meine liebe Nachbarin wo ich
ja tägl Abends ihr Gesellschaft geleistet habe und das mehr als 10 Jahre
lang.Tja dem war noch nicht genug als auch dann 9.Monate nach meiner Mutti im Juni 2012
auch mein geliebter Paps von mir ging.Also Mädels wie ihr seht hat mir das Schicksal in den vergangenen Monaten
sehr viel abverlangt,nun gut wir alle müssen ja eines Tages gehen :cry:

Sonst ist alles beim alten,Familie und Wauzis halten mich wie eh und jeh auf Trap.
Sohnemann geht fleißig seiner Arbeit nach und wohnt immer noch im Hotel Mama :lol:
Töchterchen arbeitet seit 1 1/2.Jahr in einer Baufirma gefällt ihr sehr sehr gut und ab dem
1.Juni geht die Firma dann für eine gewisse Zeit nach Holland,wo mein Kind dann mit gehen muss.
Das heißt Töchterchen kommt nur noch zum Wochenende heim. :( tja was nimmt man für eine
gute Arbeit nicht alles in Kauf.

So das wäre soweit alles und ich hoffe jetzt das das Schicksal mich für lange Zeit verschonen wird.
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich

Re: Was so alles geschah

Beitragvon Bergziege » 10. Mai 2013, 07:37

Liebe Moni, da hat das Schicksal wirklich hart zugeschlagen bei Dir. Es muss sehr schwer gewesen sein, das alles zu verarbeiten.
Nun blick aber zuversichtlich in die Zukunft.
Für Deine Tochter alles Gute in ihrer Auslandstätigkeit.
Na und Sohni macht´s richtig. Besser kann er es ja gar nicht haben. Stell Dir vor, wir ruhig es in Eurem Haus wäre ohne ihn ....

Claudi, da bist Du ja unendlich entlastet, wenn Du nicht mehr Taxi spielen musst. Aber wenn ich so an den letzten Winter denke ... kannst Du ruhig schlafen, wenn Nici mit ihrer Peggy unterwegs ist???? Wie geht es Nici in ihrem Job?
Benutzeravatar
Bergziege
Beiträge: 641
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was so alles geschah

Beitragvon claudi 1 » 10. Mai 2013, 08:33

mann Moni, da hattest du ja eine schlimme Zeit hinter dir, ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du jetzt von schlimmen Schicksalsschlägen verschont bleibst und zuversichtlich in die Zukunft blicken kannst.

Ja der Abeitsmarkt ist echt hart und deiner Tochter wünsche ich alles Gute für die Zeit in Holland, heut zu Tage muss man für einen guten Job echt viel in Kauf nehmen, andes geht es leider nicht ... na und wie Gabi schon gesagt hat dein Sohnemann könnte es nicht besser teffen, so gut geht es ihm wohl nie mehr.

Gabi, ich hab noch immer Bauchweh, wenn Nici alleine mit dem Auto unterwegs ist, aber da muss ich durch, sie wird ja im Juni 20 und ich muss da einfach mal loslassen und sie ihre Erfahrungen machen lassen, na ja den Winter haben wir zum Glück hinter uns, war echt schlimm dieses Jahr und na ja wenn es extrem war hab ich sie als Beifahrer unterstützt und ihr so einige Tipps gegeben, sie hat das aber ohne hängenbleiben oder rutschen gemeistert und jetzt einige Erfahrungen mit dem Schneechaos gesammelt, mann warum musste ich auch auf den Berg ziehen ...

In den nächsten Wochen wird sich entscheiden, ob sie übernommen wird ... ich hoffe und bete, dass es klappt, denn es gefällt ihr sehr gut und sie kommt mit allen Kolleginnen und auch dem Herrn Abteilungsleiter prima klar.
Benutzeravatar
claudi 1
Beiträge: 205
Registriert: 05.2013
Wohnort: Maria Taferl, Österreich
Geschlecht: weiblich


cron