Welpen aus dem Internet

Moderator: Entlemax

Welpen aus dem Internet

Beitragvon Twiggy1 » 23. Feb 2012, 06:25

Jeder 2. Billig-Welpe schwer krank

Rund die Hälfte der als „Schnäppchen“ erworbenen Hunde sind so krank, dass sie zum Tierarzt müssen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter Hundebesitzern durch die „Arbeitsgemeinschaft Welpenhandel“. Besonders Welpen aus dem Netz sind den Experten ein Dorn im Auge: „51 Prozent der Befragten haben Online-Anzeigen als Auslöser für den Hundekauf angegeben“, so Philip McCreight von der Tierschutzorganisation Tasso. Nur 11 Prozent wären aus dem Tierschutz übernommen worden. Udo Kopernik, Pressesprecher vom „Verband für das Deutsche Hundewesen“ (VDH), sieht in der Aufklärung das einzige Mittel gegen unseriösen Welpenhandel: „Jeder Markt wird von der Nachfrage gesteuert. So lange es Menschen gibt, die sich von einem vermeintlichen Sonderangebot blenden lassen, so lange wird es unseriöse Händler geben.“

hier lesen:
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich

Re: Welpen aus dem Internet

Beitragvon Bergziege » 23. Feb 2012, 10:56

Es gibt doch nun wirklich genug Tiere, die dringend Hilfe benötigen. Und wenn die Nachfrage nach einem Haustier soooo groß ist - warum schaut man sich denn nicht in den heimischen Tierheimen um?
Benutzeravatar
Bergziege
Beiträge: 641
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welpen aus dem Internet

Beitragvon Twiggy1 » 24. Feb 2012, 05:52

Tja,Gabi das frage ich mich auch jeden Tag.
Es ist aber auch leider Fakt,dass mit diesen unschuldigen kleinen Wesen
viel Geld gemacht wird.
Des halb kann ich auch nicht verstehen,warum die Politiker sich aus dieser
Schwarzarbeit raushalten,denn es nichts anderes als den Fiskus zu hintergehen.
Gerade die Politiker sind doch egal in Form immer schnell dabei Steuern zu erhöhen und Gelder
vom Volk ein zu kassieren.

Aber vielleicht werden sie noch wach,wenn die Länder überflutet sind mit den kleinen Wesen.
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich


cron