Warum greift Politik und Gesetz nicht härter ein!

Moderator: Entlemax

Warum greift Politik und Gesetz nicht härter ein!

Beitragvon Twiggy1 » 6. Jul 2013, 07:51

Hier ein weiterer Fall!
So darf und kann das nicht weiter gehen,denn Tiere sind nicht zum töten oder quälen da!

RICHTERIN VERURTEILT HÜHNERHALTER ZU 1800 EURO STRAFE
Warum erschlug er diesen stolzen Habicht?

Bonn – Das schöne, stolze Tier hatte nicht viel von dieser Welt gesehen.
Sechs Monate jung ist der Habicht, als er über Bornheim die sechs Hühner von Paulus B. (47) erblickt und anfliegt.

ES WIRD SEIN LETZTER STURZFLUG!

Denn der Greifvogel verfängt sich im Netz über dem Hühnerstall, gerät in die Fänge des Deutsch-Russen. Der bindet die Füße mit einer Kordel, stopft den Habicht in eine Tüte. Prahlend präsentiert er seine „Beute“ Arbeitskollegen.

Hier:


Geldstrafen zeigen für Tierquälerei in keiner Hinsicht ein Erfolg,Gefängnis hätte da wohl schon ein grösseren Erfolg!
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich

Re: Warum greift Politik und Gesetz nicht härter ein!

Beitragvon Twiggy1 » 6. Jul 2013, 07:54

WIE GRAUSAM
Drei tote Katzen im Briefkasten

Plauen – Fassungslos steht Diana Koch (54) aus Gospersgrün (100 Einwohner) an ihrem Briefkasten.
Ein Irrer hat ihr drei tote Katzenbabys hinein geworfen.
„Ich fand sie, als ich am Nachmittag meine Post holen wollte“, so die Frührentnerin. „Die Babys wurden offenbar nach der Geburt erschlagen.“


Hier:

Was geht nur in Deutschland ab.Hat unser Gesetz keine Augen und Ohren???
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich

Re: Warum greift Politik und Gesetz nicht härter ein!

Beitragvon Bergziege » 7. Jul 2013, 18:35

geldstrafe ist schon ok, moni. das muss aber richtig weh tun, sonst zeigt es keine wirkung. kommt er in den knast ist niemand da, der die hühner versorgt.
geldstrafe ja - richtig heftig und dann aber bitte nicht an irgendwelche für menschen soziale vereine.....
es gibt so viele tierschutzvereine, die sich über meine "strafe" gefreut hätten, die ich wegen bettyzwickerl an die caritas gezahlt habe oder die frank wegen seiner aufklärung gegen sodomie an einen knastbruderverein abstotterte......

außerdem hätte man diesem typeb eine mit dem hammer auf die nase geben sollen ...

ich hab meine hühner auch mit einem gefleckt gegen angreifer von oben versucht zu schützen. aber bestimmt würde ich einem "eindringling" nicht den hals umdrehen ....

die gesetze werden sich nicht ändern ... der mensch muss sich ändern ....
Benutzeravatar
Bergziege
Beiträge: 641
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Warum greift Politik und Gesetz nicht härter ein!

Beitragvon Twiggy1 » 9. Jul 2013, 08:29

Ja Gabi hast ja recht,kriege immer einen dicken Hals wenn ich bei solchen Grausamkeiten
an Tieren die lächerlichen Strafen sehe.
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich


cron