Kettenhündin gerettet - Heidis Geschichte

Moderator: Entlemax

Kettenhündin gerettet - Heidis Geschichte

Beitragvon Twiggy1 » 18. Jun 2011, 05:13

Liebe Tierfreundin,
lieber Tierfreund,



Heidi fanden wir auf einem Bauernhof im Münsterland im Kreis Coesfeld.
Die kleine Jack-Russel-Mischlingshündin war an einer schweren Kette angekettet.
Wie so oft haben uns mitfühlende Menschen auf den Bauernhof aufmerksam gemacht.
Außer Heidi an der Kette fanden wir in einen Verschlag etwa 20 eingepferchte Hühner in einer illegalen Legebatterie.
Offenbar war es dem Bauern nicht bewusst, dass sowohl die Kettenhaltung als auch diese Form der Legebatterie in Deutschland längst verboten sind.

weiterlesen hier
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich

Re: Kettenhündin gerettet - Heidis Geschichte

Beitragvon Entlemax » 18. Jun 2011, 13:21

Nun aber die Gegner von Peta plärren doch immer, dass die nur Propaganda machen und in Wirklichkeit nicht für sie tun ausser sie zu töten,
Benutzeravatar
Entlemax
Beiträge: 47
Registriert: 05.2011
Geschlecht: nicht angegeben


cron