Frei laufende Hunde

Moderator: Entlemax

Frei laufende Hunde

Beitragvon Twiggy1 » 22. Aug 2013, 08:18

Frei laufende Hunde

„Manche Hundehalter sind völlig uneinsichtig“

Balve. Im Oktober 2012 machte Oberforstrat Heiner Otto eine grausige Entdeckung. Eines seiner Lämmer lag tot und mit freigelegter Halswirbelsäule in seiner umzäunten Weihnachtsbaumschonung. Einen Wolf schloss Otto ebenso aus wie einen Fuchs oder andere Aasfresser. „Die wären an die Weichteile gegangen.“ Für Otto kam nur ein entlaufener Hund in Frage. Fast ein Jahr nach dem Vorfall ärgern den Förster immer noch frei laufende Hunde, die seinen eigenen Vierbeiner schon gebissen haben und seine Schafe ausbüxen ließen. „In bebauten Gebieten besteht Anleinpflicht. Daran halten sich allerdings zu wenig Hundebesitzer“, berichtet Heiner Otto aus eigener Erfahrung.

weiterlesen hier:
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich

Re: Frei laufende Hunde

Beitragvon Bergziege » 22. Aug 2013, 12:50

Hmmmm, was ich mich frage...
Wieso wird ein Vorfall vom letzten Jahr ausgegraben, um wieder einmal über die bösen Hunde herzuziehen?????
Da wird doch gerade von der WAZ ein Sommerloch gestopft......
Benutzeravatar
Bergziege
Beiträge: 641
Registriert: 06.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frei laufende Hunde

Beitragvon Twiggy1 » 23. Aug 2013, 10:05

So ist es Gabi,es gibt doch tägl.neues zuberichten warum alte Karamellen!
LG Monika Bild

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(*Mahatma Gandhi *)
Benutzeravatar
Twiggy1
Beiträge: 984
Registriert: 06.2011
Wohnort: NRW Hamm
Geschlecht: weiblich


cron